Produktionslinien

Unsere Produktionslinien bedeuten für den Kunden schnellere und effektivere Fertigungsprozesse. Unsere Produktions- und Montagelinien können manuelle
Herstellprozesse teilweise oder vollständig ersetzen. Solche Anlagen können kompakte Einzweckmaschinen sein, die mit verschiedenen Technologien ausgestattet sind oder komplexe Montagelinien mit zahlreichen einzelnen Stationen, die über ein Steuerungssystem miteinander verbunden sind.

Unsere Produktionslinien können als modulare Systeme konzipiert werden, die je nach Bedarf um weitere Technologien oder Automatisierungslösungen erweiterbar sind.

Die Produktionslinien können als lineare Fördersysteme mit verschiedenen Methoden der Förderung von zu bearbeitenden Komponenten konzipiert werden wie beispielsweise Schritt- und Bandförderer.

Eine weitere Konstruktionsweise der Produktionslinie ist der Zusammenbau mehrerer montagefähiger Anlagen, die zu einer Produktionslinie verbunden sind. Diese Maschinen und Anlagen können manuell, halbautomatisch oder vollautomatisch sein.

Der Lösungsvorschlag ist immer auf den Auftrag und die konkreten Kundenbedürfnisse zugeschnitten. Die Produktionslinien berücksichtigen die räumlichen Gegebenheiten, die gewünschte Leistung, die Methode zur Steuerung des Materialflusses, die Art seiner Beförderung zwischen den Arbeitsstationen und die Anforderungen an die Verstellbarkeit (vielseitige Verwendbarkeit). Aus Erfahrungen legen wir großen Wert auf umfassende Tests und Optimierung der Anlage, bevor wir diese beim Kunden installieren.

In folgender Auflistung sehen Sie einige der Prozesse, die wir mit unseren Anlagen realisieren können:

• Pressen
• Nieten
• automatisches Verschrauben
• Auftragen von Schmierfetten und Klebstoffen
• Ultraschallschweißen
• Thermonieten
• robotorgestütze Handhabung
• Kleben
• Markieren
• Testen
• Handling

Für die korrekte Funktionsweise der Produktionslinien ist es zwingend erforderlich, dass die einzelnen Komponenten und Baugruppen, die dem Montageprozess zugeführt werden, zuverlässig identifiziert werden. Deshalb rüsten wir unsere Anlagen mit Systemen aus, die auf dem neuesten Stand der Technik sind. Somit vermeiden wir fehlerhafte Referenzwerte der zugeführten Komponenten und somit deren fehlerhafte Montage (Poka-Yoke).

Die Unterbaugruppen werden während der Montage mehrmals hinsichtlich ihrer Größe und des Vorhandenseins aller benötigten Komponenten geprüft. Der Einsatz weiterer Prüfverfahren wie zum Beispiel Kameraerkennung schließt zufälliges Vermischen nicht passender Komponenten aus.

Zu guter Letzt – eine vollautomatische Montagelinie kann nicht auf verlässliche automatisierte Zuführ- und Sortiertechnik verzichten. In diesem Bereich arbeiten wir mit renommierten Herstellern von Zuführsystemen zusammen. Bei speziellen Anwendungen sind wir in der Lage, eigene Zuführ-/Sortiertechnik zu realisieren.